CLUBTURNIER 2002

Am Samstag den 13. Juli f¸hrte der Geronimo Bogenclub Koblenz auf dem Achenberg sein zweites Clubturnier durch.
Um 12 Uhr trafen sich die Sch¸tzen um gemeinsam alles aufzustellen. Scheiben mussten positioniert werden, B‰nke f¸r Zuschauer bereitgestellt werden. Geschossen werden musste auf drei Distanzen, Junioren und schw‰chere Bogen auf 8 m, 15 m und 25 m, sowie die Ñstarkenì Bogen auf 15 m, 25 m und 35 m. Es mussten pro Distanz 4 x 5 Pfeile geschossen werden. Zudem kam am Schluss noch eine Runde auf Tierbilder.Gegen 13 Uhr war alles bereit. Die Sch¸tzen konnten sich jetzt einschiessen.P¸nktlich um 14 Uhr konnte das interne Duell beginnen. Immer zu zweit wurden die Distanzen bew‰ltigt (einer schrieb die Punkte). Unterdessen hatten sich auch einige Besucher auf den Achenberg verirrt. Sie bestaunten die Bogen und vielleicht schwelgten sie in vergangen Zeiten, als man noch mit selbst gebastelten Bogen durch den Wald streifte. Auch die Wolken fanden den Weg zu den Sch¸tzen. Gegen 16 Uhr warf ein Windstoss die Scheiben aus den Haltern und zeigte uns damit dass Ende des Turniers an. Leider fiel die Runde auf Tierbilder und das Probeschiessen f¸r Interessierte wortwˆrtlich ins Wasser. Der Regen trieb uns nach drinnen.Trotzdem wohlgelaunt konnte nun, ein wenig vorgezogen, der zweite Teil des Zusammenseins beginnen. Bei Wurst, Steak, Salat, Brot und Wein konnte so manch einer nochmals ¸ber die geschossenen Punkte nachdenken. Dank modernster Technik konnten die erschossenen Punkte eingegeben werden. Nach kurzer Zeit war die Rangliste erstellt. 1: Pietro (Compound), 2: Mudi (Recurve) 3: Beat (Black Widow), 4: Michael (Recurve), 5: Nicolas (Recurve), 6: RenÈ (Black Widow), 7: Karin (Langbogen), 8: Kilian (Langbogen). Gespannt wartete man auf den angek¸ndigten musikalischen Beitrag der Gruppe CSOKOLOM. Mit einem Streifzug durch Europa (musikalisch und geschichtlich) verzauberten sie die Zuschauer. Die Stimmung konnte auch mit wolkenbruchartigem Regen nicht mehr zerstˆrt werden.
 Der Verein dankt den vielen G‰sten f¸r ihr kommen und den geleisteten Obulus in die Vereinskasse.

Wir hoffen im n‰chsten Jahr auf besseres Wetter und auf ebensolch grosses Interesse. Das ausgefallene Probeschiessen f¸r Interessierte kann an jedem Trainingstag durch Voranmeldung unter 079 419 81 68 nachgeholt werden (Sommerpause vom 29. Juli bis 18. August 2002).