FERIENPASS 2002

Am 16. April 2002 trafen sich 14 Schüler  auf dem Achenberg. Ihr Ziel war dieses Jahr der Geronimo Bogenclub Koblenz. Dieser bot den Jugendlichen dieses Jahr zum ersten Mal einen Kurs im Bogenschiessen  an. 12 Burschen und 2 Mädchen folgten dem Aufruf. 13 Anmeldungen kamen über den Ferienpass, die 14te Schützin kam direkt  von Koblenz. Dort war der Kurs nicht im Ferienpass-Angebot. Trotzdem ist auch hier reges Interesse vorhanden, das hat den Bogenclub auch dazu bewogen, im Spätsommer den Kurs eventuell zu wiederholen (oder im nächsten Jahr im Ferienpass anzubieten).

Das Wetter hatte ein einsehen mit den jungen Schützen. Trotz Kälte und bedecktem Himmel blieb es doch weitgehend trocken. Nach einer kurzen Einführung in die verschieden Bogenarten und natürlich nach eindringlicher Warnung, dass der Bogen kein Spielzeug ist, sondern als Waffe missbraucht werden kann, konnte dem Tatendrang der Jugendlichen niemand mehr widerstehen. In 3 Gruppen aufgeteilt ging es zum Schiessplatz. Mit speziell angemieteten Bogen (Recurve) konnte nun das Glück oder Können herausgefordert werden. Schnell merkte ein jeder, dass es nicht so einfach ist, wie es ausschaut. Schon mit dem ziehen des Bogens gab es die ersten Probleme. Nach einigen Übungsschüssen schafften es aber alle, den Pfeil auf der 10 Meter entfernten Scheibe zu platzieren. Sogar Treffer in die Mitte waren keine Seltenheit.
Es machte allen so Spass, dass keine Pausen notwendig schienen. Aber nach mehr als 2 Stunden Schiesszeit traten die ersten Ermüdungserscheinungen ein, der Pfeil fand nicht immer sein Ziel. Der Bogen konnte nicht mehr so gespannt werden wie anfang des Kurses.

Schon einige Zeit vorher hatte der Geronimo Bogenclub ein Feuer entfacht (nicht nur bei den Jugendlichen, sondern auch an der Feuerstelle). Dort konnte nun jeder Teilnehmer und natürlich auch die Kursleiter sich am Feuer ein wenig wärmen. Zudem gab es Würste vom Grill (vom Club gesponsert). Auch durfte jeder ein T-Shirt und ein Cap vom Geronimo Bogenclub nach Hause nehmen (diese wurden vom Siebdruck Burghof gesponsert).

Abschliessend nur noch allen Teilnehmern (ihr habt  euch toll verhalten, viele Fragen gestellt und alles gegeben) ein herzliches Dankeschön von den Geronimos. Hoffentlich konnte der Club euch ein wenig Freude am Bogenschiessen mitgeben. Natürlich seit ihr jederzeit (auch mit Eltern) im Training willkommen. Ebensolchen Dank den Eltern und natürlich den Leitern (Karin, Kilian und René), sowie dem Feuerspezialisten (Pietro).

Fotoalben