S T A T U T E N

Art. 1: Name, Zweck und Sitz

  Absatz 1: Persönlichkeit
Der Club GERONIMO BOGENCLUB ist eine Körperschaft im Sinne der Artikel 60 - 79 des schweizerischen Zivilgesetzbuches.
Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Absatz 2: Zweck
Der Sinn des Clubs ist das Erlernen des Bogenschiessens. Zudem soll die Geselligkeit unter den Mitgliedern gefördert werden. Will ein Mitglied an Turnieren teilnehmen, sollte er vom Club unterstützt werden.
Der Verein hat keinen kommerziellen Zweck zu erfüllen, ist also nicht verpflichtet, einen Gewinn zu erwirtschaften.

  Absatz 3: Sitz
Als Sitz des Clubs gilt Koblenz/AG

 

  Art. 2: Mitglieder, Rechte und Pflichten

Absatz 1: Arten
Der Club setzt sich aus Aktiv- und Gönnermitgliedern zusammen. Es können nur natürliche Personen Aktiv- oder Passivmitglieder werden.

Absatz 2: Beiträge
Aktivmitglieder Fr. 200.-
Jugendmitglieder Fr.
100.- (14-18)
Gönnermitglieder ab Fr. 100.
-

Absatz 3: Aufnahmebedingungen
Clubmitglieder können Personen mit gutem Leumund und nach zurückgelegtem 16. Altersjahr werden. Jüngere können nach Absprache im Vorstand aufgenommen werden.

Absatz 4: Wiederaufnahme
Ein ausgetretenes Mitglied kann jederzeit wieder unter den Bedingungen von Artikel 2 Abs. 2b wieder aufgenommen werden.

Absatz 5: Austritt
Ein Clubmitglied kann auf Ende der Saison den Austritt schriftlich einreichen. Er hat keinerlei Anrecht auf Rückerstattung der vergangenen Saison.

 

Art. 3: Organisation

  Absatz 1: Organe des Clubs
Die Organe des Clubs sind:
- Generalversammlung (GV)
- Der Vorstand
-Die Rechnungsrevisoren

 

Art. 4: Generalversammlung

Absatz 1: Bestellung
a)   Die GV ist die oberste Instanz des Vereins. Sie setzt sich aus sämtlichen Mitgliedern zusammen.
b)   Die ordentliche GV findet alljährlich zu Beginn des Vereinjahres statt.

Absatz 2: Einberufung, Beschlussfähigkeit
a)   Die GV wird durch den Vorstand einberufen, der hierfür Ort, Tag und Stunde festsetzt. Die Einladung, unter Abgabe der Traktanden, erfolgt schriftlich an jedes  einzelne Clubmitglied, spätestens 21 Tage vor deren Abhaltung.
Die GV ist für jedes Vereinsmitglied verbindlich.
b)   Beschlüsse können nur über Verhandlungsgegenstände gefasst werden, die der Traktandenliste aufgeführt sind. Jeder Antrag, den ein Mitglied an der GV anzubringen wünscht, ist dem Vorstand spätestens 14 Tage vor der GV schriftlich einzureichen.
c)   Die GV ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Drittel der Aktivmitglieder anwesend sind.

Absatz 3: Vorsitz
a)   Der Präsident führt den Vorsitz. Er ist nicht stimmberechtigt,
gibt aber bei Stimmengleichheit den Stichentscheid.
b)   Bei der Wahl des Vorstandes, sofern sie in geheimer Abstimmung erfolgt, oder bei Beschlüssen, bei welchen der Vorstand Partei ist, hat sich der Vorsitzende durch eine neutrale Person vertreten zu lassen.

Absatz 4: Befugnisse der GV
Die Befugnisse der GV sind:
a)   Abnahme des Protokolls der letzten GV und allfälliger aGV's.
b)   Entgegennahme des Jahresberichtes des Präsidenten,
des Kassier, der Rechnungsrevisoren, sowie die Genehmigung dieser Berichte und Decharge-Erteilung an den Vorstand.
c)   Wahl des Präsidenten und der Vorstandsmitglieder sowie der Rechnungsrevisoren und ihrer Ersatzmänner.
d)   Festsetzung der Jahresbeiträge für die einzelnen    Mitgliederarten und allfälliger, ausserordentlicher Beiträge.
e)   Genehmigung des Budgets für das laufende Jahr, das auf der Traktandenliste figuriert.
f)    Ernennung von Ehrenmitgliedern.
g)   Vornahme von Statutenänderungen.
h)   Beschlussfassung über die Auflösung des Clubs und die   Liquidation des Clubvermögens.

  Die GV kann einzelne ihrer Befugnisse für die Dauer eines laufenden Rechnungsjahres an den Vorstand abtreten.

Absatz 5: Abstimmungsmodus
a)   Die Beschlüsse werden in der Regel in offener Abstimmung mit einfachem Mehr der abgegebenen Stimmen erfasst.
b)   Für Statutenänderungen sind zwei Drittel und für die Auflösung des Clubs sin drei Viertel der Stimmen erforderlich.
c)   Die Wahl des Präsidenten und der übrigen Vorstandsmitglieder erfolgen in offener Abstimmung.
d)   Auf Antrag eines Clubmitgliedes kann die GV beschliessen, den Vorstand einzeln oder in geheimer Abstimmung zu wählen.

Absatz 6: Wählbarkeit
Nur Mitglieder, die das 18. Altersjahr überschritten haben, können in den Vorstand gewählt werden.

Absatz 7: Abwesende Vorstandskandidaten
Entschuldigte abwesende Mitglieder können nur dann zum Vorstandsmitglied gewählt werden, wenn sie sich vor der GV schriftlich zur Übernahme eines bestimmten Amtes bereit erklärt haben.

Absatz 8: Verteilung der Ämter
Die zu übernehmenden Ämter sind bei der Wahl auf die zu wählenden Mitglieder des Vorstandes festzulegen.

Absatz 9: Ausserordentliche Generalversammlung (aGV)
a)   Eine aGV kann jederzeit durch den Vorstand oder aufgrund eines beim Vorstand schriftlich eingereichten Gesuches von mindestens einem Viertel der stimmberechtigten Mitglieder einberufen werden.
b)   Der Vorstand ist verpflichtet, die aGV innert 10 Tagen nach Eingang des Gesuches einzuberufen. Sie hat spätestens 20 Tage nach schriftlicher Bekanntmachung stattzufinden.

Art. 5: Der Vorstand

Absatz 1: Zusammensetzung
Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern:
Präsident /  Aktuar / Kassier

Absatz 2: Amtsdauer des Vorstandes
Der Vorstand wird jeweils von de GV auf 1 Jahr gewählt und ist nach Ablauf der Amtsdauer wieder neu wählbar.

Absatz 3: Vorzeitiges Ausscheiden
Der Vorstand kann ein ausscheidendes Mitglied des Vorstandes für den Rest der Amtsdauer von sich aus ersetzen.

Absatz 4: Zusammentritt
Der Vorstand wird durch den Präsidenten nach Bedarf oder aufgrund von mindestens ein Drittel der Vorstandsmitglieder einberufen. Es wird der gleiche Abstimmungsmodus wie an einer GV angewendet.

Absatz 5: Unterschriftsberechtigung
a)   Der Club wird durch den Präsidenten und einem Vorstandsmitglied mit Doppelunterschrift verpflichtet.
b)   Jeglicher Zahlungsverkehr mit Bank, Post, Lieferanten usw. werden grundsätzlich über den Kassier abgewickelt.

Absatz 6: Befugnisse des Vorstandes
Der Vorstand erledigt alle Geschäfte, die nicht ausdrücklich der GV oder dem Präsidenten vorbehalten sind.

 

Art. 6: Befugnisse der Rechnungsrevisoren

Absatz 1: Rechnungsrevisoren
Die ordentlich Kontrollstelle besteht aus zwei Mitgliedern.
Sie ist verpflichtet die Jahres- und Vermögensrechnung des Vereins zu prüfen und der GV einen schriftlich abgefassten Bericht abzugeben. Sie ist jederzeit berechtigt Einblick in die Rechnungsführung zu nehmen.

 

Art. 7: Finanzen

Absatz 1: Einnahmen
Die Einnahmen des Clubs bestehen aus:
a.   Jahresbeiträgen
b.   Gönnerbeiträgen
c.    Erlösen aus Anlässen.
d.   Vergabungen, Schenkungen und Spenden

Absatz 3: Fälligkeit der Mitgliederbeiträge
Die Jahresbeiträge sind jeweils Ende Januar des neuen Clubjahres fällig. (Im Gründungsjahr nach erhalt der Statuten).

Absatz 4: Rechnungsjahr
Das Rechnungsjahr (Vereinsjahr) beginnt jeweils am 1. Januar und endet am 31. Dezember.

 

Art. 8: Schlussbestimmungen

Absatz 1: Haftbarkeit
Der Club ist gegenüber Drittpersonen nur bis zum Betrag seines Vermögens haftbar. Jede Haftung des Vorstandes oder seiner Mitglieder ist ausgeschlossen.

Absatz 2: Statutenrevision
a)   Ein Antrag auf gänzliche Statutenrevision kann durch den Vorstand oder durch schriftliches Begehren von mindestens einem Drittel der Mitglieder an den Vorstand zu Handen der nächsten GV gestellt werden, welche die Annahme oder Ablehnung der Revision beschliesst.
b)   Spätestens 30 Tage nach Annahme des Revisionsbegehrens muss der ausgearbeitete Statutenvorschlag von jedem Mitglied eingesehen werden können.
c)   Frühestens 3 Monate nach Annahme des Revisionsbegehrens muss eine aGV stattfinden, die mit 2/3 der anwesenden Stimmen über die Anträge entscheidet.
d)   Abänderungsanträge von Mitgliedern müssen mindestens 30 Tage vor der aGV dem Vorstand eingereicht werden.

Absatz 3: Auflösung
Die Auflösung und Liquidation des Vereins kann nur durch eine ausschliesslich zu diesem Zweck einberufene GV beschlossen werden. In dieser GV müssen mindestens 2/3 aller Mitglieder des Vereins anwesend sein.
Ist die Versammlung nicht beschlussfähig, so wird innerhalb von 14 Tagen eine zweite GV einberufen, die ebenfalls durch Abstimmungsmehr der anwesenden Mitglieder über die Auflösung und Liquidation entscheidet.

Absatz 4: Liquidation
Wird die Auflösung des Vereins beschlossen, so führt der Vorstand, gemäss GV-Beschluss, die Liquidation durch, sofern diese keine andere Stelle hierfür bestimmt.

Absatz 5: Inkrafttreten der Statuten
Die Änderungen der Statuten treten nach der Annahme an der GV  mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Koblenz, 21. Januar 2004

 

Verzeichnis der Vorstandsmitglieder

Präsident:
Spannagel René
,
Hinterdorf 7a, 5322 Koblenz

Kassier:
Spannagel Karin, Hinterdorf 7a, 5322 Koblenz
 

Aktuar:
Keil Harry, Hinterdorf 7c, 5322 Koblenz